HILFE | ORIENTIERUNG | EINGLIEDERUNG | LERNEN | PRAXIS
aktuell_2022-01-11

Wenn Spenden nicht mehr abgeholt werden können …

hoelp sucht ehrenamtliche Fahrer für die Tafel in Brunsbüttel / Mit dem Kühltransporter von Spender zu Spender

 

Brunsbüttel, 11.01.2022 – Die gespendeten Lebensmittel stehen beim Supermarkt bereit, Kartoffeln und Kohl lagern bei einem Landwirt - doch niemand kann sie abholen. Diese Vorstellung ist ein Albtraum für Horst-Günther Scheer. „Noch gelingt es uns, alle gespendeten Waren zu unserer Tafel nach Brunsbüttel zu transportieren. Aber angesichts der steigenden Kundenzahlen müssen wir auch mehr Lebensmittel herbeischaffen, manchmal sogar aus Hamburg“, erklärt der Tafelkoordinator. Die gemeinnützige hoelp, die die Tafel betreibt, sucht daher nach ehrenamtlichen Fahrern, die regelmäßig die Routen fahren oder aber gelegentlich einspringen können, wenn Not am Mann ist. Wer Interesse hat zu helfen, kann sich bei Claus Moritz vom Sozialkaufhaus Brunsbüttel telefonisch unter der Nummer 04852 839652 oder per E-Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.) melden.

Gesucht werden vor allem Ehrenamtler, die über Fahrpraxis und einen entsprechenden Führerschein bis 3,5 Tonnen verfügen. „Wir benötigen Fahrer, die regelmäßig eine Tour übernehmen können. Und wir hoffen auf flexible Kollegen, die gelegentlich eine größere Menge Lebensmittel von weiter entfernten Spendern abholen können“, erläutert Horst-Günther Scheer. Wichtig sei die zeitnahe Abholung von Waren, zum Beispiel damit die Kühlkette nicht unterbrochen werde.

hoelp scheer
Freut sich auf neue Fahrer im Team: Tafelkoordinator Horst-Günther Scheer. (Foto: Kienitz)

© 2022 hoelp gGmbH